• 16.09.2014

    Zur Übersicht

    Bunt sind schon die Blätter...

    Herbstblätter

     

    ... rutschig können die Wege werden

    Die Tage werden schon wieder spürbar kürzer, das Laub verwandelt sich in ein herbstlich buntes Farbenmeer und bietet in der Spätsommersonne einen herrlichen Anblick. Doch auch die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen und landen sanft auf Straßen und Gehwegen. Und mit ihnen stellt sich alljährlich die Frage, wer für die Beseitigung verantwortlich ist. Denn fängt es an zu regnen, kann sich der Spaziergang auf dem nassen Laub schnell zu einer gefährlichen Rutschpartie entwickeln.

    In der Regel treten die Städte und Gemeinden die Pflicht, das Herbstlaub von den Gehwegen zu beseitigen auf die Eigentümer der angrenzenden Grundstücke ab. Und das heißt für den Hausbesitzer, dass ihm die Verkehrssicherungspflicht obliegt und er rund um die Uhr für die Schäden und Unfälle haftet, die aufgrund des glitschen Laubes vor seinem Haus passieren.

    Ein Vermieter kann jedoch, wie bei der Räum- und Streupflicht im Winter, auch die Verkehrssicherungspflicht auf die Mieter, beispielsweise im Mietvertrag, übertragen. Diese haben dann dafür Sorge zu tragen, dass die Gehwege sauber und frei von Laub sind und gefahrlos betreten werden können. Zwar kann dann in einem Schadenfall der Mieter in Regress genommen werden. Der Hauseigentümer und Vermieter bleibt jedoch unverändert in der Verantwortung zu kontrollieren, ob der Mieter seiner Verkehrssicherungspflicht auch wirklich nachgekommen ist und dass auch vor dem Haus keine Gefahren lauern.

    Die Grundeigentümer-Versicherung rät: Da trotz aller Vorsicht immer etwas passieren kann, sollte jeder Hauseigentümer für den Fall der Fälle mit einer Haftpflichtversicherung vorsorgen. Bei einem selbstbewohnten Einfamilienhaus ist dies üblicherweise die Privathaftpflicht-, bei einer vermieteten Immobilie die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Hierbei muss beachtet werden, dass nicht jeder eingetretene Schadenfall automatisch zu einer Entschädigung der Haftpflichtversicherung führt. Aufgabe der Haftpflichtversicherung ist es bedingungsgemäß, berechtigte Schadenersatzforderungen zu befriedigen und ungerechtfertigte, für die dem
    Grundeigentümer kein Verschulden anzulasten ist, auch im Namen des Versicherten abzulehnen.

    Mehr Informationen zu unserer Privathaftpflichtversicherung und Haus- und
    Grundbesitzerhaftpflichtversicherung finden Sie unter bit.ly/1qaGCcT.