• 21.02.2013

    Zur Übersicht

    Der erste Eindruck entscheidet

    Stichwort: Home Staging

    Ist eine Immobilie schwer verkäuflich oder soll ein höherer Kaufpreis erzielt werden, kommt immer häufiger das so genannte Home Staging ins Spiel, das seit Mitte der 70er Jahre in den USA eingesetzt wird. Erst 2006 kam mit der ersten Gründung einer Home Staging Agentur in Hamburg diese Dienstleistung auch nach Deutschland. Bundesweit gibt es heute rund 200 Home Stager, hauptsächlich in Großstädten und Ballungszentren. Sie hübschen Häuser oder Wohnungen auf, bevor ein Interessent sie besichtigt.

    Wie bei vielen anderen Käufen, vielleicht sogar noch mehr, ist auch beim Kauf einer Immobilie der erste Eindruck entscheidend. Steht ein Haus leer, ist dunkel und abgewohnt und der Garten ungepflegt, winken viele Interessenten schnell ab. Durch das Verschönern vor dem Verkauf soll sich ein Haus bis zu doppelt so schnell verkaufen und ein um bis zu 15 Prozent höherer Erlös erzielen lassen.

    Professionelle Home Staging Agenturen verstehen es, Immobilien mit vergleichsweise einfachen Mitteln freundlich und einladend zu gestalten. Dazu wird die Wohnung oder das Haus entrümpelt, Möbel geschickt umgestellt, persönliche Dinge entfernt, Wände in neutralen Farben gestrichen und mit eigenen oder gemieteten Möbeln, Teppichen und Wohnaccessoires geschickt aufgewertet. Sie zeigen Interessenten so eine mögliche Nutzung der Räume. In der Regel kostet dieser Service kaum mehr als 1 % bis 2 % des späteren Kaufpreises, der sich durch die Maßnahmen der ausgebildeten Home Stager durchaus erhöhen kann.

    Häufig ermöglichen die Agenturen es Verkäufern, die Kosten durch Eigenleistung zu senken. Dazu haben sich zumindest die Agenturen, die in der Deutschen Gesellschaft für Home Staging und Redesign (DGHR) organisiert sind, u. a. zu einem Ehrenkodex verpflichtet, „nicht wissentlich Baumängel zu ver- oder überdecken“, sondern die Verkäufer im Gegenteil dazu anzuhalten, Schäden offenzulegen und begutachten zu lassen.

    Quelle: wikipedia, www.dghr-info.de