• 05.09.2013

    Zur Übersicht

    Die bunten Seiten des Herbstes

    Farbe für Terrasse und Balkon

    Meteorologisch hat der Herbst bereits begonnen. Nass, kalt und trist: Gegen dieses Bild muss er immer wieder ankämpfen. Dabei hat er gerade auch schöne und bunte Seiten! Neben der bunten Laubfärbung, die Wälder und Parkanlagen verschönern, gibt es jede Menge Blumen, die farbenfroh blühen. In Gärtnereien und auf Märkten warten jetzt die Herbstblüher wie Chrysanthemen, Herbstastern, Alpenveilchen & Co. darauf, uns mit ihrem Farbspektakel bis zum Frost zu erfreuen. Und das Schöne an ihnen: Sie stehen im Gegensatz zu den Beet- und Balkonpflanzen im Frühjahr bereits beim Kauf in voller Blüte. Für kleinere Kübel und Blumentöpfe eigenen sich beispielsweise ein- oder mehrtriebige Minitypen von Chrysanthemen. Darüber hinaus kommen Büsche und Stämmchen sehr gut als Solitärpflanzen zur Geltung. Das Angebot an Farben ist vielfältig und reicht von den traditionellen Gelb-, Orange- und Kupfertönen bis hin zu zarten Rosatönen, Magenta, Pink und Bordeauxrot. Auch viele Alpenveilchen gibt es in diesen Farben. Alle blühenden Pflanzen brauchen ausreichend Wasser. Der Wurzelballen sollte möglichst immer feucht gehalten werden, Staunässe ist allerdings zu vermeiden. Die regelmäßige Gabe von Flüssigdünger sorgt für lange Freude an den farbigen Blüten. Verwelkte oder trockene Blüten sollten regelmäßig zurückgeschnitten werden.