• 22.01.2015

    Zur Übersicht

    Klimaschonend, platzsparend, günstig



    Erdgas – Energie mit Zukunft

    Rund 75 Prozent aller Heizungsanlagen des deutschen Gebäudebestandes entsprechen nicht dem aktuellen Stand der Technik, zwei Drittel aller Wohngebäude sind in Deutschland energetisch sanierungsbedürftig. Da wundert es nicht, dass ca. 40 Prozent des Endenergieverbrauches und ein Drittel der CO2-Emissionen auf den Wärmemarkt entfallen.* Alternative Lösungen sind gefragt. Ein Beispiel ist Erdgas. Sowohl bei Modernisierern als auch im Neubau steht Erdgas als Energieträger hoch im Kurs. Und das nicht ohne Grund. Denn eine Erdgasheizung sorgt für schnelle CO2-Reduktion und Effizienzsteigerung.

    Weitere Vorteile von Erdgas sind: 

    • Sparsam im Verbrauch, effizient in der Leistung
    • Zuverlässige Versorgung durch nahezu unerschöpfliche Ressourcen rund um die Uhr
    • Geringer Platzbedarf, keine Bevorratung notwendig
    • Saubere und umweltschonende Technologie, geringe CO2-Emissionen
    • Bezahlt wird nur, was verbraucht wird und nichts im Voraus.

     

    Zusätzlich lässt sich die bewährte Brennwerttechnik sehr gut auch mit Bio-Erdgas betreiben und häufig mit einer Solarthermieanlage kombinieren – eine echte Option für nachhaltige Wärmeversorgung.

    Sie überlegen, Ihre alte Ölheizung oder sogar vielleicht noch Kohleheizung auszutauschen? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt darüber nachzudenken und zu planen. Viele Energieversorger bieten Modernisierungsanreize bei Umstellung auf eine Gasheizung. Und auch der Bund und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellen je nach Umfang der Investitionen weitere attraktive Fördermöglichkeiten zu Verfügung. Fragen Sie am besten bei Ihrem Energieversorger nach.

    * Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (www.bdwe.de)