• 18.09.2014

    Zur Übersicht

    Klingeling, die Post ist da!

    Schutz durch Türkommunikationssysteme mit Bildübertragung

     

    Aber leider nicht immer.

    Nicht jeder soll einfach in unsere Wohnung oder unser Haus kommen. Wer Zutritt bekommt, das entscheiden wir. Doch immer wieder versuchen Bettler, Trickdiebe und Verkäufer, die von Äpfeln bis Zeitschriften ihre Waren feilbieten, sich Eingang zu verschaffen und den Moment der Überraschung und Überrumpelung zu nutzen.

    Dank innovativer Türkommunikationssysteme mit Bildübertragung ist es jedoch möglich, auch bei verschlossenen Türen den Eingangsbereich zu kontrollieren. Möglich sind auch Freisprechanlagen, so dass man ganz ohne Hörer auskommt und die Hände frei hat. Wer einen Neubau plant oder vorhat, sein Haus zu modernisieren, sollte ausreichend Elektroauslässe über Leerrohre in der Wand vorsehen, um die Sicherheit und Komfort im Eingangsbereich gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt nachrüsten zu können. Mehr Infos hierzu unter bit.ly/1iCIc7L.

    Guten Schutz vor unerwünschten Besuchern bieten auch ein hell und freundlich erleuchteter Haustürbereich sowie Bewegungsmelder, die, sobald es zu dämmern beginnt, darauf reagieren, wenn sich jemand dem Haus nähert – gebetene Gäste als freundliche Einladung, für ungebetene, um ihnen den Schutz der Dunkelheit zu rauben.

    Und sollte trotz aller Schutzmaßnahmen sich doch ein Triebdieb einschleichen, bietet die Grundeigentümer-Versicherung mit ihrer Hausratversicherung Direkt Max auch bei Trickdiebstahl leistungsstarken Versicherungsschutz und das zu interessanten Beiträgen – schnell und einfach über den aktuellen Tarifrechner.