• 26.07.2012

    Zur Übersicht

    Luftmatratze & Co.

    Nur „Geprüfte Sicherheit“ ins Gepäck
    Ohne Schadstoffe auf Reisen

    Sommer, Sonne, Strand und Meer: Da dürfen Badelatschen, Gummiboot, Schwimmflügel und Buddeleimer … nicht fehlen. Doch angekommen am Urlaubsort, strömt einem beim Auspacken dann häufig ein unangenehmer Gummigeruch entgegen. Das ist ein Hinweis auf PAK, Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), die oft in diesen sommerlichen Reisebegleitern enthalten sind. PAK sind giftige chemische Verbindungen, die zum Teil sogar krebserregend sind. Deshalb rät das Umweltbundesamt generell beim Kauf von Plastikprodukten auf das freiwillige GS-Zeichen „Geprüfte Sicherheit“ zu achten. Dieses Zeichen dürfen nur Produkte tragen, die auf Schadstoffe geprüft wurden und die zulässigen Grenzwerte nicht überschreiten, Qualitäts- und Sicherheitsstandards des Produktsicherheitsgesetzes erfüllen