• 16.08.2012

    Zur Übersicht

    Mit dem Fahrrad durch die Stadt

    Tipps des ADFC für mehr Sicherheit

    Sommerzeit ist Radfahrzeit. Doch Radfahrer sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Leider. Aber durch das eigene Verhalten im Straßenverkehr können Radfahrer die eigene Sicherheit erhöhen und das Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer indirekt beeinflussen. Wie das geht, dazu hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) auf seiner Internetseite „Goldene Regeln zur Verkehrssicherheit“ veröffentlicht. Die sollten Radfahrer in jedem Fall beachten, denn sie haben im Gegensatz zu Autofahrern weder Knautschzone noch Airbag.
     
    Die goldenen Regeln des ADFC zur Verkehrssicherheit:
     
    • Rücksicht nehmen und vorsichtig Rad fahren.
     
    • Nach außen selbstbewusst, innerlich aber defensiv fahren.
     
    • Eindeutig und vorausschauend Rad fahren. Handzeichen geben.
     
    • Blickkontakt zu anderen Verkehrsteilnehmern suchen.
     
    • Abstand halten und sich Sicherheitszonen schaffen.
     
    • Abbiegende Autos und Lkws erfordern erhöhte Aufmerksamkeit. Stichwort: Toter Winkel.
     
    • Nicht als Geisterfahrer unterwegs sein.
     
    Quelle: www.adfc.de