• 02.07.2012

    Zur Übersicht

    Nach der Schule noch versichert?

    Für die Einen ist mit Beginn der Ferien der Schulabschluss geschafft, für Andere neigt sich im Sommer die Ausbildung oder das Studium dem Ende entgegen. Zukunftspläne werden geschmiedet…

    Solche Veränderungen rufen viele Fragen hervor. Dabei sollten Eltern unter anderem klären, wie das Kind nach der Schulzeit haftpflichtversichert ist.

    Eine Privathaftpflichversicherung ist in allen Phasen des Lebens unabdingbar, da eine kleine Unaufmerksamkeit bereits fatale Folgen haben kann, für die die Eltern oder das Kind schadenersatzpflichtig gemacht werden können.

    Oftmals besteht für das Kind über die Versicherung der Eltern Versicherungsschutz. Volljährige Kinder sind solange im Familientarif mitversichert wie sie sich in einer Schulausbildung, in einem sich unmittelbar anschließendem Erststudium oder in einer Ausbildung befinden. Versicherungsschutz kann weiterhin während des Grundwehrdienstes, Zivildienstes oder des freiwilligen sozialen Jahres und während einer Wartezeit bzw. Arbeitslosigkeit von bis zu einem Jahr nach dem Schulabschluss bestehen. Das gilt auch für die Kinder, die bereits von zu Hause ausgezogen sind.

    Informieren Sie sich über Ihren Versicherer, ob ein ausreichender Schutz besteht.