• 12.03.2015

    Zur Übersicht

    Rauchmelder retten Leben

    Zahl der Opfer durch Wohnungsbrände halbiert

    Das ist eine gute Nachricht zum morgigen Tag des Rauchmelders, der seit 2006 an jedem Freitag, den 13., stattfindet: In den letzten 15 Jahren hat sich laut Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die Zahl von 800 Brandtoten durch Wohnungsbrände auf 400 halbiert. Das ist die Bilanz der Kampagne „Rauchmelder retten Leben“, die im Jahr 2000 startete. Ziel war und ist es, dass alle privaten Haushalte mit Rauchmeldern ausgestattet werden, um die Zahl der Brandtoten zu verringern.

    Laut Angaben des GDV gibt es heute in etwa 50 Prozent aller Haushalte Rauchmelder, im Jahr 2000 waren es gerade mal fünf Prozent. Insgesamt besteht in 13 Bundesländern Rauchmelderpflicht. Jetzt haben auch Berlin, Brandenburg und Sachsen als letzte Bundesländer die Einführung angekündigt. Für Bestandsgebäude gelten zum Teil Übergangsfristen. Unterschiedlich von Bundesland zu Bundesland ist, ob der Eigentümer oder Mieter zum Einbau und zur Wartung der Rauchmelder verpflichtet ist.

    Gerade während der Nacht leisten Rauchmelder einen unschätzbaren Dienst, denn schlafende Nasen riechen nicht. Sie warnen durch einen schrillen Alarmton vor der Brandgefahr und helfen, sich und andere rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Einzubauen sind sie in Schlafzimmern, Kinderzimmern sowie Fluren, die als Rettungswege dienen.

    Unter dem Motto „Eigentum verpflichtet“ sind Haus- und Wohnungseigentümer gerade zum Tag des Rauchmelders aufgerufen, Rauchmelder sowohl in ihrer selbst genutzten als auch vermieteten Immobilie zu installieren. Da ein Rauchmelder jedoch in erster Linie dem Schutz von Menschenleben dient und keinen Brand direkt verhindern kann, führt bei der Grundeigentümer-Versicherung ein Verstoß gegen die Rauchmelderpflicht in der Wohngebäudeversicherung und Hausratversicherung im Schadenfall nicht zu einer Beeinträchtigung des Versicherungsschutzes. Mit dieser eindeutigen Regelung will die Grundeigentümer-Versicherung ihren Kunden Sicherheit und Klarheit über den Umfang des Versicherungsschutzes geben.

    Diese Handhabung entbindet die Kunden jedoch nicht von der gesetzlichen Verpflichtung, Rauchmelder einzubauen. Die Grundeigentümer-Versicherung begrüßt und unterstützt ausdrücklich die gesetzliche Rauchmelderpflicht und empfiehlt jedem Besitzer einer Immobilie, Rauchmelder einzubauen. Denn sie können Leben retten!