• 28.01.2014

    Zur Übersicht

    Schnell, schnell, schnell, …

    Hektik bei der Hausarbeit ist gefährlich

    Wer kennt das nicht? Ein Berg von Arbeit und keine Zeit. Da ist man bzw. vor allem Frau versucht, beim Bügeln einen Arzttermin zu vereinbaren, während des Kochens die Hausaufgaben zu kontrollieren oder beim Staubsaugen nebenher gleich ein paar herumliegende Teile aufzuräumen. Was sich lobenswert anhört, ist gefährlich … und Multitasking ist eine der wesentlichen Ursachen für die zahlreichen Unfälle im Haushalt.
    Deshalb rät die Aktion DAS SICHERE HAUS in ihrer kostenlos zu bestellenden Broschüre „Zu Hause sicher leben. Gefahren erkennen. Unfälle vermeiden“ einen Plan für die Hausarbeit erstellen und gibt die folgenden Tipps:

    1. Wie lange dauert was? Wer weiß, wie lange einzelne Arbeiten dauern, z. B. die Spülmaschine auszuräumen, weiß auch, ob es noch reicht, dies zu tun, bevor man los muss. Man bringt sich so weniger in Zeitnot und damit weniger auch in Gefahren.
    2. Ein großes „Projekt“ pro Tag – nicht mehr: Wenn man sich in allen Fenstern spiegeln kann, wer den Kleiderschrank aufgeräumt hat, darf sich erholen und sollte sich nicht mit einer noch längeren To-do-Liste bestrafen.
    3. Jede Arbeit braucht die volle Konzentration, auch wenn es sich um langweilige Routine handelt. Denn schnell hat man den Putzeimer übersehen, sich am Bügeleisen verbrannt oder in den Finger geschnitten. Auch wenn das Telefon klingelt oder die Kinder nach einem rufen, sollte man erst bewusst die aktuelle Tätigkeit beenden, bevor man sich den anderen Dingen widmet.
    4. Wer liebt nicht eine sauber blitzende Wohnung? Doch es ist sicherlich eine Illusion, dass es bei voll Berufstätigen so glänzt, wie bei der Mutter (oder Schwiegermutter), die vielleicht als Hausfrau viel mehr Zeit hatte, sich um alles zu kümmern. Schrauben Sie also die eigenen Ansprüche zurück und lächeln einfach mal der kleinen Staubmaus zu.

    Mehr Tipps, wie man sich gegen Haushaltsunfälle schützen kann, bietet die kostenlose Broschüre „Zu Hause sicher leben. Gefahren erkennen. Unfälle vermeiden“ – Internet: www.das-sichere-haus.de/broschueren/haushalt.

    Sie interessieren sich für eine private Unfallversicherung?

    Um für Ihren Haushalt einen optimalen Versicherungsschutz zu finden, nutzen Sie bitte ganz unverbindlich unseren Tarifrechner zur Unfallversicherung.