• 27.12.2012

    Zur Übersicht

    Sicher ins neue Jahr

    Und wenn doch etwas passiert: Welche Versicherung hilft?

    Das neue Jahr beginnt und Millionen Deutsche begrüßen es mit Raketen und Böllern. Doch so schön das Spektakel am Himmel auch ist, es birgt Gefahren und endet nicht selten mit erheblichen Sachschäden. Wie Sie sich davor schützen können, dazu haben wir Ihnen in unserer letzten Online-News Tipps gegeben. Sollte trotz aller Vorsicht doch etwas passieren, so übernehmen die folgenden Versicherungen die finanziellen Folgen:

    Die Hausratversicherung ersetzt Schäden, die z. B. durch Feuer oder aber auch Löschwasser an Einrichtungsgegenständen entstehen. 

    Die Wohngebäudeversicherung übernimmt die Kosten für Schäden, die beispielsweise durch explodierende Feuerwerkskörper am Gebäude entstehen.

    Die Private Haftpflichtversicherung tritt für Schäden ein, wenn etwa der Versicherte als Partygast in einer Wohnung mit Feuerwerkskörpern Schaden anrichtet oder Kinder mit Böllern oder Knallfröschen hantieren und jemand dadurch zu Schaden kommt.

    Werden Autos durch Feuerwerkskörper in Brand gesetzt oder durch eine Explosion beschädigt, übernimmt die Teilkaskoversicherung den Schaden. Die Vollkaskoversicherung leistet darüber hinaus Schadenersatz, wenn Autos in der Silvesternacht mutwillig ramponiert werden, ohne dass der Schuldige ermittelt werden kann.

    Und wer sich beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern verletzt und dabei einen dauerhaften Schaden davonträgt, erhält Leistungen aus der privaten Unfallversicherung. Heilbehandlungskosten sind allerdings Sache der Krankenversicherung.