• 17.07.2014

    Zur Übersicht

    Sommer, Sonne, Gartenarbeit

    Haut schützen, Trinkpausen einlegen

    So sehr wir jetzt die Tage im Freien genießen, Gartenarbeit bei hochsommerlichen Temperaturen strengt an und kann die Gesundheit belasten. Hautschutz, ausreichend Trinkpausen und die Gartenarbeit auf die Morgen- und Abendstunden zu legen sind gute Mittel, um Sonnenbrand und Hitzschlag zu vermeiden.

    So schützen Sie Ihre Haut:

    • Verwenden Sie eine wasserfeste Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
    • Tragen Sie eine helle Kopfbedeckung, möglichst mit Krempe oder Schild
    •  Schützen Sie Ihre Augen mit einer Sonnenbrille vor gleißender Helligkeit
    •  Verlegen Sie die Gartenarbeit auf die kühleren Morgen- und Abendstunden. Hier sind auch die Ozonwerte niedriger als zur Mittagszeit.
    • Bedecken Sie nach Möglichkeit den ganzen Körper – auch Beine und Arme – mit heller, atmungsaktiver Kleidung.

      Ganz wichtig: viel trinken

      Ein kühles Getränk im Schatten genießen und in kleinen Arbeitspausen bereits Geleistetes bewundern: Das hilft gerade bei hohen Temperaturen, um den Kreislauf in Schwung zu halten. Als Getränke eignen sich vor allem Kräutertees, kohlensäurearme Mineralwasser und Saftschorlen. Vermieden werden sollten Alkohol, Kaffee und gezuckerte Getränke wie Limonaden und Cola. Legen Sie möglichst viele Pausen ein, in denen Sie immer wieder kleinere Mengen trinken. Damit ein Flüssigkeitsdefizit erst gar nicht entsteht, sollten Sie rechtzeitig vor der Gartenarbeit schon ausreichend trinken.