• 29.04.2015

    Zur Übersicht

    Starkregen und Unwetter

     

    … so schützen Sie Hab und Gut!

    „Land unter“, „Feuerwehr im Dauereinsatz“, „Überflutete Straßen und Keller“… so war es in diesen Tagen landauf, landab in den Medien zu hören und zu lesen. Sonnenschein, sommerliche Temperaturen wechselten sich mit Starkregen und Sturm ab. Noch laufen vielerorts die Aufräumarbeiten. Hat es Sie bislang noch nicht getroffen? Dann sollten Sie jetzt vorsorgen, denn die nächsten Unwetter mit starken Regenfällen folgen vielleicht schon in Kürze. Die Grundeigentümer-Versicherung zeigt Ihnen in dieser Newsausgabe, wie Sie Ihr Gebäude sowie Hab und Gut absichern können.

    Kommt es durch einen Sturm zu Schäden am Haus, leistet hierfür in der Regel die Wohngebäudeversicherung. Der Versicherungsschutz beinhaltet zum einen Leistungen für Schäden durch die direkte Einwirkung des Sturms, zum Beispiel für das abgedeckte Dach, andererseits aber auch für Schäden an der Immobilie und an mitversicherten Grundstücksbestandteilen durch herabfallende Äste oder entwurzelte Bäume. Ist das Gebäude noch im Rohbau, hilft bei Sturmschäden und Starkregen die Bauleistungsversicherung.

    Leider bleibt es oftmals nicht nur bei Schäden am Gebäude, sondern auch Möbel und sonstige Einrichtungsgegenstände werden aufgrund der unmittelbaren Einwirkung des Sturms beschädigt oder zerstört. Hier kommt die Hausratversicherung für den entstandenen Schaden auf. Ob Sturm oder nicht, besteht eine Glasversicherung, so übernimmt diese Bruchschäden an Fenster- und Türscheiben.

    Klicken Sie auf Wohngebäudeversicherung, Hausratversicherung, Glasversicherung oder Bauleistungsversicherung und erfahren mehr über unser leistungsstarken Produkten.

    Tipp: Unsere Tarifrechner zeigen Ihnen unverbindlich, wie Sie mögliche Risiken durch Unwetter optimal versichern:

    -    Tarifrechner der Bauleistungsversicherung
    -    Tarifrechner der Hausratversicherung
    -    Tarifrechner der Glasversicherung
    -    Tarifrechner der Wohngebäudeversicherung