• 15.08.2013

    Zur Übersicht

    Unerwarteter Hagel im Sommer

    So schützen Sie Hab und Gut

    Was für eine Weltuntergangsstimmung! Vor einer halben Stunde hat die Sonne noch geschienen - so richtig hell und intensiv. Doch plötzlich kam Wind auf, nachtschwarze Wolken nahmen den Himmel ein, dann Regen und plötzlich hagelte es tennisballgroße Körner. Die Grundeigentümer-Versicherung zeigt Ihnen, wie Sie sich selbst und Ihren Besitz vor einem solchen "Armageddon" schützen können.

    Tipps für zu Hause …

    Treffen Sie frühzeitig wichtige Vorkehrungen: Gartenmöbel oder Sonnenschirm sollten nicht über Nacht draußen stehen bleiben. Besser aufgehoben sind sie zusammengestellt und festgezurrt in einer windgeschützten Ecke der Terrasse oder des Geräteschuppens. Das Gleiche gilt für Autos, Fahrräder oder andere Fortbewegungsmittel, die idealerweise in der Garage untergestellt werden. Schließen Sie rechtzeitig alle Fenster, lassen Sie die Rolläden herunter und schützen Sie sich selbst, indem Sie von Dachfenstern fernbleiben, da große Hagelkörner diese zerschlagen können. Im Übrigen wird im Radio stets über drohende Unwetter informiert. Nutzen Sie diesen Service.

    … und unterwegs

    Suchen Sie Schutz möglichst in festen Gebäuden oder wenigstens Hütten. Achten Sie auf umherfliegende Gegenstände und meiden Sie Bäume als Unterstand. Neben Blitzeinschlag und Hagelkörnern können auch Äste oder zum Beispiel Äpfel zu gefährlichen Wurfgeschossen werden. Ganz wichtig ist, dass Sie Ihren Kopf abdecken, im Notfall auch mit den Händen.