• 22.05.2014

    Zur Übersicht

    Verliebt, verlobt, verheiratet …

    … und versichert?

    Mai und Juni sind die Monate, in denen geheiratet wird. Damit der „schönste Tag im Leben“ unvergesslich bleibt, wird geträumt, geplant, organisiert und gefeiert. Geplant werden sollte aber auch für danach, damit im negativen Sinne „Unvergessliches“ vermieden wird. Dazu gehört auch der Versicherungsschutz.

    Angefangen von einer eventuellen Namens- und Adressänderung können eventuell auch einige Versicherungsverträge gemeinsam genutzt, andere gekündigt werden. Zu achten ist auch darauf, ob die Versicherungssummen ausreichend sind oder ob als Paar bzw. Familie eventuell zusätzlicher Schutz erforderlich ist.

    Die wichtigste Versicherung überhaupt, ob Single, Paar oder Familie, ist die Privathaftpflichtversicherung. Hier reicht ein Vertrag für Ehepartner und Lebensgefährten. Kinder sind in der Regel bis zu ihrem Ausbildungsende automatisch mitversichert. Bestehen zwei Verträge, darf der „jüngere“ gekündigt werden.

    Wird ein gemeinsamer Hausstand gegründet, macht es meist Sinn, die bestehenden Hausratversicherungen „zusammenzulegen“. Auch hier kann der jüngere Vertrag gekündigt werden. Wichtig ist jedoch darauf zu achten, dass die Versicherungssumme für den gemeinsamen, meist vergrößerten Hausrat ausreichend ist.

    Was kostet meine Versicherung?

    Mit unserem online Tarifrechner finden Sie einfach und unverbindlich zum richtigen Tarif: