Insider April 2015
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie bitte hier!
Sehr geehrte Damen und Herren,

jetzt zieht es uns wieder ins Freie, ob mit dem Fahrrad, auf die Terrasse oder in den Garten. Doch kann man in seinem Garten tun und lassen, was man will? Wer muss den Garten pflegen, wenn die Wohnung oder das Haus samt Garten vermietet ist? Die Antworten finden Sie in unserem aktuellen Newsletter. Lesen Sie auch, worauf es beim Kauf von Gartenmöbeln und bei einer Privathaftpflichtversicherung für Familien ankommt. Übrigens: Die Grundeigentümer-Versicherung wurde im März von der Zeitschrift ELTERN als Top 10-Tarif mit dem Siegel „Familienfreundliche Privathaftpflicht“ ausgezeichnet.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Insider-Team der Grundeigentümer-Versicherung

Wer einen Garten sein eigen nennt, kann darin tun und lassen, wozu er Lust hat – solange alles rechtmäßig ist.

… und die Terrasse lockt. Da dürfen Liege, Tisch und Stühle nicht fehlen. Doch worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Zwischen März und Mai steigt die Zahl der Unfälle in den eigenen vier Wänden. Der Grund: Frühjahrsputz.

In den letzten 15 Jahren hat sich die Zahl
der Brandtoten in Haus und Wohnung durch Rauchmelder nahezu halbiert. Worauf ist zu achten ist und welche Auswirkungen haben fehlende Rauchmelder auf den Versicherungsschutz?

Noch ist es frisch, doch der Frühling ist im Anmarsch. Für viele beginnt jetzt wieder
die Fahrradsaison. Leider auch für die Fahrraddiebe. Doch wie kann man sein Fahrrad absichern?

Die Zeitschrift ELTERN hat vor kurzem
59 Privathaftpflichtversicherungen auf Familientauglichkeit untersucht. Die Privathaftpflichtversicherung Direkt Max
der Grundeigentümer-Versicherung gehört zu den „10 ELTERN-Top-Tarifen“ in dieser Sparte.

Eine Baufinanzierung sollte immer auf einem festen Fundament stehen, ­denn nur eine durchdachte Kalkulation bringt Sicher­heit. Ihre Anforderungen gleichen wir mit über 70 Partner-Instituten ab und ermitteln so das optimale und günstigste Angebot für Sie.