• Fragen und Antworten

    Ich habe mein Haus verkauft, welche Unterlagen benötigen Sie?

    Vom Erwerber des Gebäudes benötigen wir eine Kopie der Eigentumsumschreibung ins Grundbuch (Erste Abteilung) und vom Verkäufer eine Kopie der Löschung aus dem Grundbuch (Abteilung 1). Da diese Umschreibung unter Umständen aber länger dauern könnte, können Sie uns vorerst eine Kopie des Kaufvertrages zukommen lassen und uns die Kopie der grundbuchamtlichen Umschreibung nachreichen.

    Welche Versicherungen sind von einem Eigentumswechsel betroffen?

    Der Gesetzgeber und unsere Versicherungsbedingungen regeln den Eigentumswechsel für bestehende Sachversicherungen (Wohngebäude-, Glas-, Mietverlust-, Schwamm- und Hausbockkäferversicherung).

    Was passiert mit dem bestehenden Versicherungsvertrag bei einem Eigentumswechsel?

    Damit der Versicherungsschutz durch einen Verkauf nicht unterbrochen wird, tritt nach den gesetzlichen Bestimmungen der Erwerber zunächst in alle Rechte und Pflichten der Sachversicherungen ein. Das bedeutet, dass der Vertrag mit Eintragung im Grundbuch (Abteilung 1) bzw. bei Zwangsversteigerung mit Erteilung des Zuschlags auf den Erwerber übergeht.

    Was passiert mit der bereits gezahlten Prämie des Veräußerers?

    Die bereits gezahlte Jahresprämie geht mit dem Vertrag auf den Erwerber über. Die Jahresprämie, sofern vorgesehen, ist zwischen dem Verkäufer und dem Erwerber intern zu verrechnen. Bei einer Kündigung wird dem Käufer der Jahresbeitrag anteilig erstattet.

    Was ist zur Prämienzahlung noch zu beachten?

    Für eine eventuell noch ausstehende Prämie haften der Verkäufer und der Erwerber gesamtschuldnerisch. Achten Sie bitte als Käufer des Gebäudes darauf und lassen Sie sich ggf. auch bestätigen, dass der Verkäufer den Beitrag zur Gebäudeversicherung bezahlt hat. Ob der Beitrag gezahlt wurde, teilen Ihnen auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundenservice mit.

    Wie kann der Vertrag beendet werden?

    Der neue Eigentümer hat das Recht, bestehende Verträge innerhalb eines Monats nach Eintragung ins Grundbuch bzw. innerhalb eines Monats nach Kenntniserlangung (sofern Grundbucheintragung schon länger zurückliegt) über die Versicherung zu kündigen. Die Aufhebung kann per sofort (Eingang bei uns, frühestens Grundbucheintrag) oder zum Ablauf der aktuellen Versicherungsperiode (in den meisten Fällen 01.01. eines Jahres) erfolgen.

    Worauf muss ich achten, wenn ich an dem gekauften Gebäude Renovierungs-, Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahmen vorgenommen habe?

    Bitte beachten Sie die vertraglichen Obliegenheiten in unseren Versicherungsbedingungen und teilen uns gefahrerhebliche Umstände wie Umbaumaßnahmen oder auch einen Leerstand des Objektes mit. Diese haben u. U. Einfluss auf den Versicherungswert des Gebäudes.

    Gelten die oben genannten Regelungen auch für eine bestehende Haftpflichtversicherung (Haus- u. Grundbesitzerhaftpflicht, Gewässerschadenhaftpflicht)?

    Für die Haftpflichtversicherung gelten diese Regelungen nicht: Der Vertrag erlischt mit dem Tag der grundbuchamtlichen Umschreibung (Abteilung 1) bzw. bei Zwangsversteigerung mit Erteilung des Zuschlags und geht nicht automatisch auf den Erwerber über. Der Jahresbeitrag wird dem Verkäufer anteilig erstattet. Der Erwerber des Gebäudes benötigt einen eigenen Versicherungsschutz.